59 Old- und Youngtimer gehen an den Start

Am frühen Sonntag morgen rollten bereits die ersten Old- und Youngtimer in Pohlheim auf den Parkplatz der Klosterwaldhalle. Der AMSC Pohlheim e.V. im ADAC hatte zur 5. ADAC Limes Klassik eingeladen und diesen Ruf folgten trotz des angekündigten schlechten Wetters 59 Teilnehmer mit ihren Schätzen. Darunter wieder einige Fahrzeuge aus den 50er und 60er Jahren, welche so gut wie nicht mehr im Straßenverkehr zu finden sind.

Die diesjährige Limes Klassik führte die Teilnehmer über Reiskirchen, Allendorf (Lumda) und den Aartalsee quer durch Mittelhessen nach Herborn. Unterwegs galt es natürlich wieder allerlei Aufgaben zu bewältigen, die wieder für Profis und Anfänger geeignet waren.
So musste auch schon mal handwerkliches Geschick beim Zündkerzenwechsel gezeigt werden, wenn auch nicht am eigenen Fahrzeug.

Aber auch die Fahrkünste mussten unter Beweis gestellt werden, wenn es galt, mit dem Außenspiegel einen exakten Abstand einzuhalten. Die Gleichmäßigkeitsprüfung mit Rückwärtseinparken sollte dagegen von fast allen Teilnehmern mit Bravour gemeistert werden.

In Herborn angekommen bot der historische Markplatz den perfekten Standort, um den Klassikern eine Rast zu gönnen. Der mittlerweile einsetzende Regen konnte so jedoch weder den Teilnehmern noch den zahlreichen Schaulustigen die Laune verderben. Doch waren die Teilnehmer hier längst noch nicht am Ziel, sollten sie doch wieder zurück zur Klosterwaldhalle finden.

Gut erholt und wohl genährt begann der zweite Teil der Fahrt. Über Greifenstein und Braunfels durch den Schöffengrund und über Langgöns wieder zurück Pohlheim sollte es gehen, aber auch hier nicht wieder, ohne ein paar Aufgaben zu lösen.

Bei der Gleichmäßigkeitsprüfung musste ein Pylonenparcour in der vorgegebenen Zeit durchfahren werden, die Fahraufgabe dagegen prüfte die Kenntnisse des Radumfanges. Hier musste die Radmitte exakt auf die Markierung des Messbrettes gestellt werden, natürlich ohne zu rangieren.

Bei der Spaßaufgabe konnte man sein Autowissen im Bereich Rücklichter unter Beweis stellen, oder auch etwas dazu lernen: insgesamt 12 Rücklichter galt es einer Automarke zuzuordnen.
Zurück an der Klosterwaldhalle gab es nun noch eine Sonderaufgabe zu lösen: an einer der anderen Aufgaben wurde ein Koffer voller Gegenstände gezeigt, welche nun auf Zeit alle genannt werden mussten. Nachdem auch diese Prüfung gemeistert wurde, konnten sich die Teilnehmer bei kühlen Getränken, heißen Kaffee und frischen Waffeln untereinander austauschen.

Während die Bordkarten noch ausgewertet wurden, nutzten wir die Zeit für ein paar Verlosungen, die uns unseren Sponsoren zur Verfügung stellten. Die Firma Laufer stellte einen Steckschlüsselsatz zur Verfügung, die Golden Oldies luden mit zwei Wochenendtickets für nächstes Jahr zu sich ein und Auto-Häuser Pohlheim vergibt wieder ein Wochenende mit einem Fahrzeug ihres Autohauses mit 500 km inklusive.

Schließlich wurden noch die Sieger der einzelnen Klassen mit einem Pokal geehrt. Die Ergebnisse finden sie hier.

Wir bedanken recht herzlich bei allen Teilnehmern, Helfern und Sponsoren für die Unterstützung und das freundliche Feedback und freuen uns bereits euch nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Bilder

Am Sonntag startet die 5. ADAC Limes Klassik

Insgesamt 63 Teilnehmer gehen am Sonntag an den Start zur 5. ADAC Limes Klassik!
Die Nennbestätigung ging in den vergangenen Tagen an die Teilnehmer per Email raus.
Die Startnummern könnt ihr der Teilnehmerliste entnehmen.

Da wir noch Startplätze frei haben, können kurzentschlossene auch am Sonntag noch nennen.
Hierzu bitte die Nennunterlagen vollständig ausgefüllt sowie das Nenngeld in Höhe von 50€ bereit halten. Sollte die maximale Teilnehmerzahl von 80 Startern erreicht werden, können wir leider keine Nennungen mehr annehmen.

Zeitplan Papierabnahme
Uhrzeit Startnummer
8:00 - 8:20 1 - 10
8:20 - 8:40 11 - 20
8:40 - 9:00 21 - 30
9:00 - 9:20 31 - 40
Uhrzeit Startnummer
9:20 - 9:40 41 - 50
9:40 - 10:00 51 - 60
10:00 - 10:20 61 - 70
10:10 - 10:30 Nachnennungen

Um einen zügigen Ablauf zu gewährleisten, haltet bitte Führerschein, Fahrzeugpapiere und einen Stift bereit. Ebenfalls muss ein gültiger Negativnachweis, also ein Impf- oder Genesennachweis oder alternativ ein maximal 24 Stunden altes Testergebnis, vorliegen. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist ohne nicht möglich. Beachtet bitte auch unser Hygienekonzept.

Ihr erhaltet beim Eintritt ein farbiges Bändchen, dass während der gesamten Veranstaltung getragen werden muss. Da ein Frühstücksbuffet leider noch nicht in gewünschter Form möglich ist, erhalten alle Teilnehmer Lunchpakete, im Nenngeld inbegriffen, und Kaffee gibt es an der Klosterwaldhalle.

Bei der Einfahrt auf das Gelände werden Ordner euch einen Parkplatz zuweisen. Solltet ihr mit einem Anhänger anreisen, helfen euch die Ordner auch hier einen geeigneten Platz zu finden.

Wir bedanken uns schon mal bei allen Teilnehmern und wünschen eine gute Anreise sowie viel Spaß und Erfolg bei der diesjährigen ADAC Limes Klassik!

Ferienspiele in Holzheim

Am vergangenen Samstag (24. Juli) fanden wieder Ferienspiele beim AMSC Pohlheim statt. Die Nachfrage war so groß, dass beide Gruppen mit je 20 Kindern ausgebucht waren und es eine Warteliste gab. An dieser Stelle möchten wir uns schon einmal dafür bedanken und uns auch bei den Kids entschuldigen, die dadurch leider nicht zu uns kommen konnte. Vielleicht klappt das ja dann nächstes Jahr.

Unser Jugendleiter Lukas Müller und seine Helfer bauten am Samstag morgen einen einfachen Kartslalom mit allem was dazu gehört auf und empfing um 9 Uhr die erste Gruppe. Nachdem die Formalitäten erledigt und das Kart schon mal warm gefahren war, konnte schon gleich das erste Kind starten.

Da wir großen Wert darauf legen, dass die Kids nicht einfach nur das Kart ein wenig bewegen, sondern Runde für Runde Fortschritte machen, ist es schwierig die Zeit zu planen. Das eine Kind setzt sich ins Kart und fühlt sich gleich heimisch, während ein anderes erstmal mit Gas, Bremse und Lenkung zurecht kommen muss. So wurden erstmal 3 Runden absolviert und wenn am Ende noch Zeit war, durfte noch einmal gefahren werden. 

Ferienspiele Gruppe 1
Ferienspiele Gruppe 1

Bereits in der ersten Gruppe waren einige dabei, die wirklich Talent bewiesen und zu überraschen wussten. So war es auch nicht verwunderlich, dass man auch mal mit den Eltern sprach, ob nicht auch Interesse über die Ferienspiele hinaus vorhanden ist.

Nach einer kurzen Mittagspause für die Helfer, die auch etwas Regen mit sich brachte, kam auch gleich die zweite Gruppe, die ebenfalls mit dem einem oder anderem Talent versehen war. Da es nur kurz regnete, war die Strecke nicht groß beeinflusst und so konnte auch gleich gestartet werden. Auch hier war am Ende etwas Zeit, doch der wieder eintretende Regen hat dem Spaß ein jähes Ende verpasst.

Ferienspiele Gruppe 2
Ferienspiele Gruppe 2

Wir hoffen, wir konnten den Kindern einen guten Eindruck vom Kartslalom und eine Menge Spaß geben und würden uns natürlich darüber freuen, dass eine oder andere Gesicht auch beim wöchentlichen Training wiederzusehen.