Jahreshauptversammlung

Am 10. Juni 2021 fand mit etwas Verspätung die diesjährige Jahreshauptversammlung vor dem Clubheim in Hausen statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde diese vom Frühjahr in den Sommer verlegt und konnte so im Freien bei angenehmen Wetter durchgeführt werden. Nach der Begrüßung durch unsere Vorsitzende, Meike Zettl, folgten die Berichte der Vorstandsmitglieder. Neben den ebenfalls durchgeführten Wahlen einiger Vorstandsposten standen zudem auch Ehrungen auf der Tagesordnung. 

So wurde nicht nur Meike Zettl in ihrer Tätigkeit als erste Vorsitzende bestätigt, sondern auch Franziska Wagner bleibt uns weiterhin in der Funktion der Kassiererin erhalten. Matthias Valentin wechselt vom Posten der Sportleiters zum Schriftführer und wird von Alexander Döhne als Sportleiter ersetzt. Beim ADAC wird uns unser zweiter Vorsitzender Edwin Bingel als ADAC Delegierter vertreten.

Vorstand 2021
Der neue Vorstand des AMSC Pohlheims
Ehrungen 2021
v.l.n.r.: Alexander Wissgott, Meike Zettl, Arno Enners, Franziska Wagner, Jens Hofmann, Lukas Müller, Hans Wichert, Hartmut Franke, Thomas Samland

Für ihre hervorragende Arbeit bei der Organisation unserer regelmäßigen Veranstaltungen durften wir wieder einigen Mitgliedern die ADAC Ewald-Kroth-Medaille verleihen. So erhielt Arnos Enners diese bereits in Gold. Christian Sier und Jens Hofmann jeweils in Silber und Markus Jung darf sich über die bronzene Ausführung freuen. Wir gratulieren den Empfänger ganz herzlich!

Ebenfalls geehrt wurden einige Jubilare: Alexander Wissgott, Franziska Wagner, Lukas Müller und Thomas Samland wurden jeweils für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt. 

Hans Wichert hält unserem Verein bereits seit 25 Jahren die Treue und Hartmut Franke wurde sogar für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auch euch gratulieren wir ganz herzlich und bedanken uns für eure Ausdauer und Hilfe.

Zum Ende der Versammlung bedankte sich der Vorstand bei den erschienenen Mitglieder und beschloss die Versammlung.

5. ADAC Limes Klassik startet wieder

5. ADAC Limes Klassik

Auch in diesem findet wieder die ADAC Limes Klassik statt. Am 22. August laden wir euch wieder ein an unserer Young- und Oldtimerfahrt quer durch Hessen teilzunehmen. Nach dem erfolgreichen Konzept im letzten Jahr bieten wir auch dieses Jahr wieder einige spannende und spaßige Aufgaben entlang der Strecke durch die schönsten Landschaften Hessens, die natürlich wieder für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sind. Die insgesamt knapp 190 km sind auf zwei Etappen aufgeteilt mit Start und Ziel an der Klosterwaldhalle in Pohlheim – Dorf-Güll

Das Startgeld beträgt wieder 50,– € und es sind alle Automobile bis Baujahr 1999 startberechtigt.

Aufgrund der aktuellen Situationen ist der Zugang zum Veranstaltungsgelände leider nur eingeschriebenen Teilnehmern gestattet.

Wir bitten daher Zuschauer davon abzusehen zur Klosterwaldhalle zu kommen.

Ausschreibung und Nennformular finden Sie hier: 5. ADAC Limes Klassik.

Bei Fragen oder Kontakt:

Nachwuchs startet beim ADAC Jugendkartslalom

Insgesamt 44 Nachwuchs-Motorsportler starteten am 20. September beim ADAC Jugend-Kart-Slalom des AMSC Pohlheims, darunter auch vier aus der eigenen Jugendgruppe.

Für unseren neuen Jugendleiter Lukas Müller war es zwar nicht der erste Kartslalom, allerdings der erste, den er selbst ausrichtete, statt daran teilzunehmen. Mit einem routiniertem Team im Rücken baute er eine anspruchsvolle Strecke und meisterte auch die durch Corona vorgegebenen neuen Aufgaben.

Bei anfangs kühlem Wetter am Morgen starteten die Jüngsten aus der Klasse 1 mit insgesamt 9 Pilotinnen und Piloten auf dem Platz hinter der Sporthalle in Holzheim. Hier konnte sich Joel Seibert vom MSC Horlofftal mit guten 1,5 Sekunden Vorsprung den Sieg für sich beanspruchen.

In der etwas schwächer besetzten Klasse 2 gingen kurz darauf die nächsten 7 Pilotinnen und Piloten an den Start. Hier konnte sich Karl Hagemann vom MC Hünfeld knapp vor Eleni Seibert vom MSC Horlofftal durchsetzen und erreichte mit nur 0,2 Sekunden Abstand den ersten Platz. Linus Sonneborn aus der eigenen Jugendgruppe verpasste nur haarscharf die Stoppzone im zweiten Turn und erreichte nur noch den siebten Platz.

Die Klasse 3 stellte dann mit 13 Pilotinnen und Piloten die größte Gruppe an jungen Motorsportlern. Finn Limbach vom AC Schlitz und Tom Luca Strasilla vom AC Wetzlar fuhren dann als erste den Parkour in unter 77 Sekunden, was am heutigen Tag nur von wenigen geschafft wurden. Finn Limbach fuhr allerdings noch 0,3 Sekunden schneller und erreichte so den ersten Platz. Den dritten Platz konnte sich Louisa-Fee Briegel vom AMSC Pohlheim sichern und hatte noch gute 1,5 Sekunden Luft zum nächsten. Ebenfalls vom eigenen Nachwuchs erreichte Jonas Becker einen guten neunten Platz in dieser stark umkämpfen Klasse.

Ebenfalls mit 9 Pilotinnen und Piloten startete die Klasse 4. Mit fast 2 Sekunden Vorsprung konnte René Pascal Muth vom MSC Horlofftal auf den ersten Platz fahren und setzte zudem mit 76,22 Sekunden auch die Tagesbestzeit im Gesamt.

Den Schluss machten heute die Pilotinnen und Piloten der Klasse 5. Louis Rommel vom AMSC Pohlheim fuhr hier zwei Mal die exakt identische Zeit fehlerfrei, kam aber leider nicht an Janina Burkard vom AC Schlitz vorbei und erreichte einen wohlverdienten zweiten Platz. Den dritten Platz erreichte Julian Sauerbier vom MC Hünfeld, der in seinem zweiten Turn die Tagesbestzeit von 37,72 Sekunden setzte.

Die Ergebnisse der einzelnen Klasse finden Sie hier.

Wir möchten uns bei allen Helfern bedanken, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt haben und natürlich auch bei allen Teilnehmern, die trotz der aktuellen Situation den Weg zu uns gefunden haben – Vielen Dank!

Wir freuen uns bereits auf 2021 und hoffen wieder im Rahmen der Slalom-Meisterschaft unseren Jugend-Kart-Slalom anbieten zu können.